Wichtige Ankündigung:

 

Aufgrund einer Umstrukturierung findet vom 01.10.19 bis voraussichtlich zum Ende der 1. Novemberwoche kein Teileversand statt, das Lager bleibt in dieser Zeit geschlossen. Weitere Infos folgen. 

Pinnwand

Lloyds besuchen Michael - Herbststammtisch in der Euregio mit Ausfahrt zur Motorworld in Köln am 05.10.2019, weitere Infos hier. 

 

Lloyd-Stammtisch in 86865 Markt Wald, Hauptstr. 22 am 12.10.2019 ab 14 Uhr, Anmeldung bei Annette und André Schubert unter 08262/9603710.

 

WWWW - Lloyd-Stammtisch in der Wirtschaftswagen-Wunderwelt im Schuppen 1 in Bremen am 12.10.2019, weitere Infos hier. 

Neu hier im Web

Möglichkeit zur Lloyd-Probefahrt mit clubeigenem Fahrzeug

Sehen und gesehen werden

Unsere Lloyd-Zeitreise startet mit einer Lloyd-Präsentation auf dem Marktplatz im Zentrum des fast 800 Jahre alten Städtchens Brilon. Dank einer Sondergenehmigung der Stadt dürfen wir unsere Autos rund um den Petrusbrunnen aufstellen.

Der Marktplatz von Brilon damals - ein Lloyd ist immer dabei!

Geplantes  Programm: 

 

ab 13:00 Uhr:

 

Eintreffen der Teilnehmer auf dem Marktplatz in Brilon.

Navi-Eingabe: Am Markt, 59929 Brilon, Anfahrt über die

Strackestr.

 

 

Die Anmeldung erfolgt im Foyer des Museums

„Haus Hövener“, Am Markt 14.

 

Der Marktplatz von Brilon heute,

bald wieder mit Lloyd.

 

 

Das Museum Haus Hövener

Bei schönem Wetter steht uns der Museumsgarten exklusiv zur Verfügung. Weitere Programmpunkte:

 
  • Lloyd-Präsentation auf dem Marktplatz
  • Teilemarkt im Museumsgarten Haus Hövener
  • Club-Boutique im Foyer des Museums
  • Möglichkeit zur Museumsbesichtigung
 

 

 

  15:00 Uhr

Kaffee und Kuchen im Museumsgarten Haus Hövener (im Nenngeld enthalten).

     
 

17:00 Uhr

Ende der Lloyd-Präsentation auf dem Marktplatz, Anmeldung und Boutique schließen.

     
 

19:00 Uhr

Gemeinsames Abendessen im Panorama-Restaurant im 4. Stock des Hotels am Kurpark, Hellehohlweg 40, 59929 Brilon

Buffet „Weiße Maus“ (Buchung erforderlich).

     
 

22:00 Uhr

Ende des 1. Tages.

Beindruckend: Dachboden des Hauses Hövener