Pinnwand

Technorama in Ulm mit Präsentation der Lloyd-Freunde, 05.-06.05.2018

Lloyd Days 2018 - Jahrestreffen der Lloyd-Freunde IG e.V. vom 10.-12.05.2018 in Lindlar

Anmeldung

Die Brücke

Samstag, 12.05.2018 (Änderungen vorbehalten)

ab 9:00 Uhr:      Mitgliederversammlung im LVR-Freilichtmuseum 
   
ab 11:00 Uhr: Ausfahrt "Die Brücke"

Am dritten Tag der Lloyd Days 2018 fahren wir ins Bergische Städtedreieck, genauer ins östliche Solingen. Die Klingenstadt ist natürlich weltbekannt für ihre Schneidwaren-Industrie. Aber auch architektonisch gibt es etwas Außergewöhnliches zu besichtigen: die Müngstener Brücke.

Die höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands wurde 1897 vollendet und überspannt mit einer Länge von 465m das Tal des Flusses Wupper. Diese 107m hohe Konstruktion besteht aus 5.000 Tonnen Stahl und insgesamt 950.000 Niete. Die sechs Stützpfeiler sind bis zu 69m hoch. Man kann diese einzigartige Bogenbrücke, die bis heute von der Deutschen Bahn befahren wird, als architektonische, konstruktive und vor allem bautechnische Meisterleistung bezeichnen. Seit 2011 sind zweistellige Millionenbeträge in die Erhaltung und Sanierung dieses Bauwerkes geflossen.

Unterhalb der Brücke hat sich ein Freizeitzentrum entwickelt, das jährlich über 300.000 Besucher anzieht. Im Jahr 2006 wurde der Müngstener Brückenpark eröffnet. Motto: Natur trifft Technik, Naturerlebnis und Idylle ergänzt um Ingenieurskunst. Eine wunderbare Ufer- und Auenzone wurde hier geschaffen. Rasenflächen laden zum Sonnenbaden, Spielen und Picknicken ein. Kleine Baumgruppen aus Erlen und Hainbuchen sind Orientierungspunkte und spenden Schatten. Bis zu 10 m lange Balkone ragen über die Wasseroberfläche der Wupper ähnlich wie ein Sprungbrett und geben Blicke auf Flussverlauf und Brücke frei.

Absolutes Highlight im Parkgelände ist die Schwebefähre, eine auf Seilen über das Wasser schwebende "Draisine", die Besucher ans andere Wupper-Ufer bringt.
 

Quelle Text und Bilder: Müngstener Brückenpark

Dank einer Sondergenehmigung durch die Stadt Solingen dürfen wir mit unseren Autos in den Park einfahren. Dort treffen wir auf ein interessiertes Publikum und können die Lloyd-Freunde einmal mehr an einem ungewöhnlichen Ort präsentieren.

 

ab 14:00 Uhr: Gemeinsamer Imbiss

 

Wir treffen uns zu einem Imbiss (Selbstzahler) im Haus Müngsten im Brückenpark.

 

Es liegt direkt an der Wupper und ist Bistro, Café, Biergarten und Restaurant in einem.

 

Hier haben wir für Euch reserviert.

ab 17:00 Uhr: Rückkehr in das Freilichtmuseum Lindlar
   
ab 18:00 Uhr: Gemeinsames Abendessen im „Lloyd-Hof“
  Buffet  Arabella (Buchung erforderlich)
   
gegen 21:00 Uhr: Offizielles Ende der Lloyd Days 2018